DIHK: Online Tool / Brexit und Positionspapier Handelspolitik

Angesichts der derzeitigen Herausforderungen in der internationalen Handelspolitik erarbeitet der DIHK, Dachorganisation der AHK Korea/KGCCI, Produkte, die deutschen Unternehmen Orientierung und aktuelle Informationen an die Hand geben und gleichzeitig die Politik für die Sorgen und Forderungen der Wirtschaft sensibilisieren sollen.

Zwei dieser Produkte möchten wir Ihnen heute auch zur Verfügung stellen:

1. Online Tool / Brexit

2. DIHK-Positionspapier Handelspolitik

Online Tool / Brexit Checkliste für Unternehmen

In acht Monaten wird der Brexit Realität. Das Vereinigte Königreich verlässt am 30. März 2019 die EU. Bislang geht man davon aus, dass es eine Übergangsphase bis zum 31. Dezember 2020 gibt, in der die Briten noch im Europäischen Binnenmarkt verbleiben. Die Europäische Kommission hat jedoch kürzlich eindringlich darauf hingewiesen, dass man sich auf alle Szenarien vorbereiten solle – auch auf einen ungeregelten Brexit im März 2019: (Pressemitteilung der EU-Kommission).

Um den Unternehmen Hilfestellung zu leisten, hat der DIHK ein Online-Tool entwickelt, welches anhand von 18 Themenfeldern Orientierung bietet, wie sich die Unternehmen auf den Brexit vorbereiten können.

Das Tool ist als Informationsquelle und pragmatische Unterstützung ggf. auch für AHK-Mitgliedsunternehmen nützlich.

DIHK-Positionspapier Handelspolitik

Ebenso hat der DIHK-Vorstand ein umfassendes Positionspapier zur Handelspolitik beschlossen. Darin sind Vorschläge zusammengestellt, die deutschen Unternehmen im internationalen Geschäft helfen würden. Das Papier wurde und an die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses im Deutschen Bundestag sowie die Mitglieder des Europaparlaments-Ausschusses für Internationalen Handel gesendet. Die Positionen in einer deutschen und englischen Fassung finden Sie im Anhang.

Zurück